Burgplatz 2 • 02977 Hoyerswerda • Telefon 03571 / 60 41 60 • Fax 03571 / 60 49 32 • eMail: info@sportbund-lausitzer-seenland.de

Archiv für das Jahr: 2014

Muttertag im Wirbelwind

05.06.2014 Kategorie: Allgemein, Feste/Feiern, News, Veranstaltungen Kommentar verfassen
hover

Der Muttertag ist zwar schon einige Tage vorbei, aber wir haben unsere Mamas nicht vergessen! Wir wollten mit ihnen gemeinsam feiern und haben die letzten Tage fleißig geübt, um unsere Mamas mit unserem Gesang zu beglücken. Am Mittwoch, den 28.05. 2014 luden wir sie zu einem gemeinsamen Picknick ein. Leider machte uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung und wir mussten auf Plan B umsteigen und im Kindergarten feiern. Wir trafen uns alle in unserem Sportraum und begrüßten sie mit einem Mitmach-Lied. Dann sangen wir ihnen zwei herzergreifende Muttertagslieder „Meine Mama, das ist sonnenkar…“ und „Wenn mich meine Mama abholt,…) vor, sie waren sehr gerührt. Als Abschluss folgte dann noch ein Bewegungslied vom Häuschen auf dem Berge. Und denkt jetzt nicht, unser Picknick musste ausfallen, nein! Ganz schnell holten wir uns Sportmatten und verteilten sie wie Decken auf der Wiese. Nun gab es natürlich auch was zu essen, leckere gesunde Wraps, die uns Andrea vorbereitet hatte. Es war richtig gemütlich und keiner merkte wirklich, dass wir gar nicht im Grünen saßen.

Zum Abschluss dieses schönen Nachmittags wollten wir noch alle gemeinsam ein lustiges Lied singen und mitmachen, deshalb wählten wir unser Elefantenlied aus! Hier war Koordination bei allen  gefragt, wir hatten riesen Spaß dabei!

Unseren Mamas hat es sicher gut gefallen und wir konnten ihnen eine kleine Freude bereiten!

Gabi Kobela

Leckere und gesunde Breie für unsere Kleinsten

19.05.2014 Kategorie: Allgemein, Bildung, Ernährung, Familienkochkurs, News, Presse, Veranstaltungen Kommentar verfassen
hover

In der Kita Sausewind des Sportbund Lausitzer Seenland Hoyerswerda e.V.  fand am Mittwoch, den 14.Mai 2014 ein Kochkurs für Schwangere bzw. frischgebackene Mami´s und ihren Babys statt. Als Gäste waren diesmal auch die Kursteilnehmer vom Babysport des SC Hoyerswerda eingeladen – Sandra Weller kümmerte sich in dieser Zeit liebevoll um die kleinen Schleckermäulchen.

Unser  Thema: „Kinderernährung von  – Anfang an. Gemüse-, Obst-, und Milchbreie einfach, schnell und kostengünstig  selbst zubereitet“.

Ab wann gibt man den ersten Brei, was hat es mit der Kuhmilch und dem Weizenmehl  auf sich? Diese und viele andere Fragen, die den Eltern unter den Nägeln brennen, wurden beantwortet.

Es wurde  geschnippelt, geköchelt,  püriert und natürlich gemeinsam verkostet.  Auf Lauras (5 Monate alt) Urteil konnten wir uns verlassen, ihr schmeckte der Blumenkohl-Brokkoli Brei mit Kartoffeln am besten.

Außerdem  nahmen wir  einen Teil dieser großen und immer weiter wachsenden Produktpalette der Babykost unter die Lupe,  mit der wir im Einzelhandel überschüttet werden.

Die jungen Frauen  konnten viele theoretische, sowie praktische Tipps aus dem Kurs mitnehmen.  Für jeden gab es  ein Rezeptheft mit den Grundrezepturen mit nach Hause. Keine Sorge, für alle, die nicht dabei sein konnten, ihr findet es natürlich wieder auf unserer Homepage.

Ich bin gespannt, ob die Nachfrage zum Aufbaukurs im Monat Juli 2014 wieder genauso groß sein wird. Dann heißt es:  „Sind unsere Kleinen schon alt genug für Familienkost“

Andrea Ollek

Ernährungsfachkraft der Sport und Bewegungskitas

 des Sportbundes Lausitzer Seenlandes Hoyerswerda e.V.

Unser Kräuter- und Gemüsegarten nimmt langsam Gestalt an!

18.05.2014 Kategorie: Allgemein, Bildung, Natur, News, Spende Kommentar verfassen
hover

Im Zusammenhang mit der Neugestaltung unseres Spielplatzes wollten wir auch einen kleinen Kräuter- und Gemüsegarten anlegen. Bei unserem Frühjahrsputz wurde mit Hilfe starker Männer und Frauen eine Ecke urbar gemacht und mit Rasenkanten und Steinen abgegrenzt.

Jetzt können wir Kinder endlich ans Werk und graben, sähen, pflanzen, gießen, jäten.

Begonnen haben wir mit dem Umsetzen unserer bereits vorhandenen Kräuter  in unser neues Beet. Es kamen noch viele neue Kräuter dazu, gesponsert von Eltern und Personal, die jetzt ebenfalls dort wachsen können. Sogar Tomatenpflanzen haben wir in kleine Eimer gepflanzt. Später kamen Erdbeerpflanzen und Kohlrabipflänzchen dazu. Jetzt sieht es schon wie in einem richtigen Gemüsegarten aus und wir sind stolz darauf, denn wir haben alles selbst gepflanzt.

Natürlich achten wir darauf, dass alle Pflanzen gut wachsen können, werden sie regelmäßig gießen und vom Unkraut befreien, damit wir auch später reichlich ernten können.

Schaut ihn euch doch einfach mal an!!!

Gabi Kobela

top