Burgplatz 2 • 02977 Hoyerswerda • Telefon 03571 / 60 41 60 • Fax 03571 / 60 49 32 • eMail: info@sportbund-lausitzer-seenland.de

Archiv für das Jahr: 2013

Zoobesuch am 28. Juni 2013

24.07.2013 Kategorie: Ausflüge, News, Sport, Veranstaltungen Kommentar verfassen
hover

Am 28. Juni lösten wir unseren Gewinn vom HoyWoj-DAK-Citylauf. Als teilnehmerstärkste Kindereinrichtung bei diesem Lauf erhielten wir vom Sportclub Hoyerswerda e.V. einen Erlebnistag im Zoo geschenkt. Durch den Sportclub wurde der Transport organisiert, sodass auch unsere jüngsten Kinder dabei sein konnten.

Bei schönstem Sonnenschein konnten die Kinder viele Tiere erleben, in den Streichelzoo gehen und natürlich den neuen Spielplatz ausprobieren. Ein Tierpfleger erklärte uns den Unterschied zwischen Kamelhaar und Lamawolle und zeigte diese auch.

Mittags wurden wir liebevoll von den Frauen des Sportclubs bekocht. Es gab natürlich das Lieblingsgericht der Kinder – Nudeln mit Tomatensoße.

Für alle war es ein erlebnisreicher Tag und wir wollen uns beim Sportclub Hoyerswerda für die Gestaltung recht herzlichen bedanken.

Vielleicht schaffen wir es in diesem Jahr wieder viele Kinder mit ihren Eltern zu mobilisieren am HoyWoj-DAK-Citylauf teilzunehmen und wieder den 1. Platz als teilnehmerstärkster Kindergarten zu erhalten.

Hier geht’s zu den Bildern!

Ein Sommertag im Kindergarten

24.07.2013 Kategorie: Allgemein, News Kommentar verfassen
hover

Es ist heiß und was macht am meisten Spaß – mit Wasser und Sand zu spielen. Also veranstalteten wir in unserer Einrichtung einen „Matschtag“.

Dabei lernen die Kinder die Elemente Wasser und Erde kennen.

Was kann man alles mit feuchter Erde machen? – Formen, Kleckern…

Warum versickert das Wasser in der Erde?

Natürlich entstanden dabei auch wunderschöne Sandburgen und kleine Stauseen mit Staudämmen.

Hier geht’s zu den Bildern!

Zuckertütenfest 2013

15.07.2013 Kategorie: Allgemein, Ausflüge, Feste/Feiern Kommentar verfassen
hover
zuckertuetenfest-2013-34

Lange hatten unsere Vorschulkinder auf diesen Tag gewartet, endlich war es soweit.

Am Freitag, den 05.07.2013 starteten alle Vorschulkinder aus dem Wirbelwind und Spatzennest gemeinsam mit ihren Erzieherinnen, Gabi Kobela, Christiane Kuhn und Marion Sömmer, ins Zuckertütenland. So ging es per  Pferdekutsche, die uns an unser Ziel bringen sollte, in Richtung Schwarzkollm. Auf dem Weg dorthin fragten wir alle uns begegnenden Leute nach dem Zuckertütenland. Sogar an der Krabatmühle erkundigten wir uns danach und freundlicherweise machte ein Mitarbeiter ungeplant eine Führung durch die beeindruckende Mühle. Zufällig konnten wir auch den Schauspielern der Krabatfestspiele bei der Probe zusehen. Nachdem wir auch das Rad der versunkenen Kutsche auf dem Erlebnispfad der Krabatmühle fanden, ging unsere Fahrt weiter.

Sie führte uns nach Torno auf die Straußenfarm. Hier konnten wir Straußenbabys und Zuchttiere beobachten und die ganz mutigen von uns durften sie sogar füttern. Auch riesige Straußeneier gab es zu sehen und eine Menge Federn.

Doch auch hier war die Suche nach unserem Zuckertütenland vergebens, also ging es weiter.

Nach wenigen Minuten erreichten wir das Schullandheim in Schwarzkollm und wurden von dessen Mitarbeitern herzlich willkommen geheißen. Wir hatten alle großen Hunger und konnten uns erst einmal stärken. Leckere Nudeln mit Tomatensoße gab es zum Mittagessen.

Neugierig stürmten wir anschließend auf das Gelände des Schullandheims, erkundeten alle Ecken und hatten viel Zeit zum Spielen. Unserer Erzieher bauten in der Zwischenzeit unser reichhaltiges Obst- und Gemüsebuffet auf, an dem wir uns jederzeit bedienen konnten. Danke an alle Eltern, die uns die Zutaten dafür mit auf den Weg gaben!

Nach einem großen Spiel- und Hindernisparcours und einem Märchenratespiel fanden wir endlich unseren wunderschönen bunten Zuckertütenbaum, der für jeden eine hübsche Zuckertüte bereit hielt. Da war die Freude natürlich groß!

In der Zwischenzeit hatten die Mitarbeiter des Schullandheims schon den Grill angezündet und ein leckeres Abendbrot mit Bratwürstchen, Steaks und Gemüse vorbereitet. Hier ließen wir es uns schmecken und werteten den erlebten Tag aus.

Gegen 18.00 Uhr kamen unsere Eltern und holten uns ab. Auch sie staunten über unsere schönen Zuckertüten und hatten eine unterhaltsame Heimreise mit uns.

Danke an alle Helfer und Mitwirkende, die diesen Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis machten!

Gabi Kobela

Hier geht´s zu den Bildern!

top