Burgplatz 2 • 02977 Hoyerswerda • Telefon 03571 / 60 41 60 • Fax 03571 / 60 49 32 • eMail: info@sportbund-lausitzer-seenland.de

„Der Herbst, das ist´ne schöne Zeit!“

Auch wir haben bemerkt, dass sich die Natur verändert, es wird kälter, nass aber auch herrlich bunt. Die Blätter färben sich in vielen Farben, die Früchte des Herbstes werden reif und wollen geerntet werden. Es gibt so viel zu beobachten!

Im September drehte sich alles um die Kartoffel.

Wie haben viel über sie erfahren, sie ertastet, gefühlt, beschrieben und eine Geschichte gehört von einem Bauern und seinen Kartoffeln. Es ist ganz interessant zu erfahren, was man alles aus der Kartoffel machen kann. Wir haben zu Hause fleißig in den Zeitungen geblättert und Bilder von Kartoffelgerichten gesucht. Da ist eine Menge zusammen gekommen, z.B.

Kartoffelsuppe, Reibekuchen , Klöße, Pommes, Bratkartoffeln,……

Kartoffelreibekuchen haben wir sogar selber hergestellt und anschließend verspeist.

Von der Kartoffel gibt es sogar richtig lustige Lieder, zwei Lieder haben wir gelernt und trällern sie ständig: „ Auch Kartoffeln müssen sein, denn sie schmecken immer fein!“ oder  „Zehn kleine Kartöffelchen,….! Acht kleine Kartöffelchen, die wollten Kegel schieben, die eine wurde platt gedrückt, da warn es nur noch sieben!“

Wir haben sogar beobachtet, wo und wie eine Kartoffel wächst. Dazu haben wir eine in einen Topf mit Erde gesteckt, eine  in ein Plastegefäß und eine andere Kartoffel einfach aufs Fensterbrett gelegt.

Schon nach wenigen Tagen zeigte sich, wo die Kartoffel am besten wächst. Sie benötigt Licht, Wasser und Erde, dann entsteht eine richtige Pflanze, die Kartoffel auf dem Fensterbrett bekam viele Keime, aber die Kartoffel im dunklen Gefäß veränderte sich kaum.

Der Höhepunkt unseres Kartoffelprojektes war unser Experiment!

Wir wollten herausfinden, ob eine Kartoffel  Geräusche machen kann! Na was denkt ihr?

Lasst es euch einfach vorführen, es ist interessant und lustig. Wir wissen es jetzt!

Schaut auf den Fotos genau hin.

Die Kartoffelreste vom Experiment haben wir gleich zum Kartoffeldruck genutzt. Aus dem bunt bestempelten Papier haben wir später schöne Herbstblätter ausgeschnitten.

Es gibt noch so viele Ideen und Dinge, die man im Herbst erleben kann, wir freuen uns auf noch weitere Entdeckungen und Vorhaben.

Gabi Kobela

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar hinterlassen